spiegelhauers.de

Motorradfahren und mehr…..

2000 – Chiemsee

Anreise: Landstraße bis Hof/Rehau – B15 Weiden – B22 Cham – B85 Passau – B12 Altötting – S299 zum Chiemsee

Es war meine erste Tour als Selbstfahrerin, deshalb war ich auch ein bißchen aufgeregt. Zum Glück mußte ich nur das Zelt transportieren, der Rest hat auf Ronny´s BMW gepaßt. Ist wirklich praktisch, wenn man so einen Packesel dabei hat . . . Wir wollen diesmal über Landstraßen fahren, durch den bayrischen Wald, um auch die Anreise etwas interessant zu gestalten. Die Strecke von Hof bis Passau ist gut zu fahren, relativ wenig Verkehr und auch landschaftlich ganz nett. In Passau haben wir dann eine kleine Pause gemacht und die Stadt angeschaut.
24
Campingplatz: Campingplatz Bernau – Der Platz war nicht so besonders, teils Sanitärcontainer, kleiner Imbiss, direkt am See gelegen. Nicht so gut wie am Bodensee, aber als Basislager hats gereicht.

1.Tag: Bernau – Grassau – Reit im Winkel – Kössen – Walchsee – Oberaudorf – Tatzelwurmstraße – Bayrischzell – Schliersee – Miesbach – Bad Aibling – Rosenheim – Bad Endorf – Prien – Bernau

Für den ersten Tag haben wir uns eine kleine Route in den bayrischen Alpen ausgesucht. In den kleinen Städten Bernau, Grassau und Reit im Winkel waren relativ viele Touristen unterwegs, da waren die Straßen ganz schön verstopft.
Sehr zu empfehlen ist die Tatzlwurmstraße und das bayrische Gasthaus „Zum feurigen Tatzlwurm“.
Tatzlwurm7
Dort haben wir eine kleine Rast eingelegt und sind Zeugen einer original bayrischen Bauernhochzeit geworden. Ich kann nur sagen, es war sehr amüsant! Zurück auf dem Zeltplatz haben wir uns mit einer Flasche Wein an den See gesetzt und den Sonnenuntergang angeschaut. Da läßt dann auch die Müdigkeit nicht lange auf sich warten. Morgen gehts nach Österreich, da müssen wir fit sein . . . !
6      8
2.Tag: Bernau – Grassau – Kössen – St.Johann – Kitzbühel – Paß Thurn (1274) – Mittersil – Felbertauernstraße nach Matrei – Huben – Lienz – Iselsbergpaß (1208) – Großglockner Hochalpenstraße/Hochtor (2575) – Zell am See – Saalfelden – Lofer – Steinpaß (615)- Bad Reichenhall – Schwarzbachwachtsattel (868) – Königsee – Bad Reichenhall auf Autobahn und zurück zum Campingplatz
910
Morgens so gegen 8.00 Uhr Aufbruch nach Österreich. Die Strecke ist ja allseits bekannt, also gibts hier auch nicht viel zu sagen. Nur, daß auf der Hochalpenstraße eine Menge Verkehr war. Als sehr belastend empfand ich die Busse und Wohnwagen, vorallem wenn man nichts von waghalsigen Überholmanövern in den Kurven hält. Zurück in Deutschland sind wir nochmal schnell zum Königsee gefahren (lag ja fast auf der Strecke), der Hunger plagte uns inzwischen auch. Leider wurde gerade als wir kamen schon langsam alles zusammengepackt, es fuhren auch keine Boote mehr. Zum Glück fanden wir noch ein kleines Gasthaus und konnten uns stärken. Da es mittlerweile ziemlich spät geworden war, haben wir beschlossen, über die Autobahn zurückzufahren. Meine ersten Pässe . . . es war ganz schön anstrengend, aber auch sehr schön!
1112
3.Tag: Wie immer zusammenpacken, schnell noch einen Blick in die Berge und dann ab nach Hause zu den Kindern.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.