spiegelhauers.de

Motorradfahren und mehr…..

England / Schottland Tag 8

| 2 Kommentare

Route: Blair Atholl – Findochty
Heute gefahren:  305,8 km
Gesamtkilometerstand: 2546 km
Camping: Findochty Caravan Park 14 £

Heute Morgen wurden wir von wildem Rabengekrächze geweckt, in den Bäumen hinter uns sind ihre Nester. Als wir den Zelteingang zurück schlagen, sehen wir Sonne, etwas blauen Himmel, aber auch einige dicke Wolken.
Nach dem Frühstück und Zusammenpacken beschließen wir, die Regenhosen lieber gleich anzuziehen, vielleicht bleibt es ja dann trocken….Wir fahren los, heute durch den Cairngormes Nationalpark in Richtung Aberdeen und dann die Küste entlang. Wir fahren wieder durch eine atemberaubende Landschaft, überall lila blühendes Heidekraut, Berge und wieder Schafe. Auch viele glückliche Kühe sieht man in der weiten Landschaft weiden.

Zwischendurch haben wir mal kurz Nieselregen, aber den Rest des Tages bleibt es trocken. Wir knacken zeitweise sogar mal wieder die 20-Grad-Marke, aber gegen Nachmittag kühlt es wieder merklich ab. Vor Aberdeen machen wir eine Kafeepause und stärken uns, bevor es auf die Küstenstraße geht. Das erste Stück des Coastal-Trail ist eher unspektakulär, erst später fährt man wirklich an der Küste entlang. Kleine Straßen mit schönen Kurven schlängeln sich durch die Landschaft. Immer mal wieder müssen wir anhalten und Fotos machen. Am späten Nachmittag kaufen wir etwas ein und suchen einen Campingplatz. Mehrfach werden wir mit den Worten: „Sorry, we are full“ abgewiesen, obwohl sichtbar noch Platz auf den Wiesen wäre….schon komisch…aber endlich in einem kleinen Fischernest bekommen wir doch eine Zusage.

Schnell bauen wir alles auf und kochen unsere Nudeln, denn der Hunger ist jetzt schon stark. Dann gehen wir abwaschen und treffen eine Ex-Löbauerin, die hier in Schottland lebt. Wir quatschen eine Weile, ich glaube sie hat sich auch gefreut jemanden aus der Heimat zu treffen. Nach einem Spaziergang am Strand und am Hafen ziehen wir uns langsam zurück. Noch ein Feierabendbierchen und dann ab ins Zelt…es zieht hier am Meer mächtig und wird kalt.

2 Kommentare

  1. Bei dem Camping-Platz könnt ihr aber froh sein, woanders überall abgewiesen worden zu sein … außer vielleicht, dass es kalt ist … aber da kann ja der Platz nix für. Herrlich, man spürt die kühle Brise förmlich 🙂

    • Ja der Platz war toll, nur eben sehr kühl da an der Küste….ich hab im allgemeinen in diesem Urlaub sehr viel gefroren….naja muss auch mal sein…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.